Skip to main content

Alles für deinen Sport.

Vor dem Sport – richtiges Aufwärmen!

Wer kennt es nicht aus dem Sportunterricht: „Vor dem Laufen immer aufwärmen!“

Stimmt das noch so? Muss man sich vor dem Sport, explizit vor dem Laufen aufwärmen?

Der menschliche Körper ist für einen sportlichen “Kaltstart” eher ungeeignet.

Ergebnis: Beinschmerzen, Lungen- oder Seitenstechen.

Warum ein Kaltstart Gift für dein Training ist?  Der Körper-Normalzustand hat er in der Ruhephase erreicht. Alle, wie zb. die Nährstoffversorgung der Zellen, die Durchblutung oder der Stoffwechsel befinden sich auf einem normalen Level.

Und zack, plötzlich ziehst du an der Bewegungsschraube, das Level springt von normal auf hoch. Mit einem Schlag brauchen die Muskeln mehr Sauerstoff und Nährstoffe! Dummerweise kommen diese aber nicht so schnell an, wie sie jetzt im Körper benötigt werden und es kommt zu einer Übersäuerung!

Der Körper kann aber so nicht die gewünschte Leistung abrufen, die Bewegungen leiden, die Koordination zwischen und innerhalb der Muskeln müssen erst wieder hergestellt werden. Aus diesem Grund kann es durch dieses Nicht-Aufwärmen zu Verletzungen kommen.

Durch das richtige Aufwärmen verbessert sich mit der Blutversorgung auch die Sauerstoff- und Nährstoff-Versorgung der Zellen im Körper, gleichzeitig wird die Gelenkschmiere angeregt und  somit funktionieren beim Sport sozusagen “reibungsloser”. Bewegungen werden flüssiger und die Gefahr von Fehlbelastungen oder Überlastungen und somit Verletzungen nimmt ab.

Tipp zum Aufwärmen: Das klassische Lauf-ABC in Verbindung mit Übungen für den Oberkörper, wie Liegestütze, Blanking.

Zusätzliche Übungen die da wären: Hochsprünge, Armkreisen, Hüftkreisen

Produkte von Amazon.de

     

     

    Was auch gehen soll – und hier scheiden sich die Geister:

    Langsames Loslaufen ist auch Aufwärmen. Somit fällt ein separates Aufwärmen vor dem Joggen weg, so einige Meinungen von Ultra-Läufern.

    ABER: Ganz wichtig dabei ist den Lauf in wirklich ruhigem Tempo zu beginnen! Somit gibt es einen Aufwärmeffekt der auch wirkt.

    In der Regel dauert diese Aufwärmphase so 10 bis 15 Minuten und das Joggen fällt einem leichter.


    Ähnliche Beiträge